top of page

April 2024

Strolcheburg

 

Kirschblütenzeit:

Am 04.04.2024 hatten wir einen zauberhaften Aktionstag in der Strolcheburg! Nach einem leckeren Frühstück haben wir uns alle angezogen und sind voller Vorfreude losgezogen. Unser Ziel? Sabines wundervoller Garten! Dort wurden wir von Sabine, ihrem Mann Herrn Billmaier, dem verspielten Hund Kurt und der neugierigen Katze Kimi herzlich empfangen. Gemeinsam erkundeten wir den Garten und entdeckten die folgenden Bäume/Sträucher: Kirsche, Birne, Pflaume, Feige, Pfirsich, Johannisbeeren, Stachelbeeren, Oliven und Zitronen. An jedem Baum oder Busch hingen Bilder der Früchte, die Sabine bereits aufgehängt hatte. Jedes Bild hatte sein Partnerbild. Es war wie ein spannendes Memory-Spiel! Dank der Bilder konnten wir nicht nur die richtigen Bäume/Sträucher finden, sondern auch die passenden Leckereien genießen. Wir schnupperten an den honigsüßen Blüten und konnten die vielen Bienen betrachten, die die Blüten bestäubten.

Es war ein Abenteuer für die Sinne! Jedes Obststück, das wir probieren durften, war wie ein kleiner Schatz. Mandy & Kiymet hatten alles im Voraus vorbereitet, damit wir jeden Moment genießen konnten. Unter dem Birnenbaum durften wir saftige Birnen kosten, an der Stachelbeerstation gab es köstliche Marmelade mit knusprigem Knäckebrot, und beim Zitronenbaum erfrischten wir uns mit leckerem Zitronenwasser.

Es war ein Tag voller Entdeckungen und köstlicher Überraschungen! 

April 2024 Strolcheburg Trolle 

„Angebot über den Körper und seine Körperteile“

 

Im März war es wieder einmal so weit und die Azubine der Trolle-Gruppe gestaltete zusammen mit ein paar Krippenkindern ein Projekt. Es bestand aus fünf einzelnen Angeboten und ging über eine Zeitspanne von drei Wochen. Das Thema des Projektes lautete „Der Körper und seine Körperteile“ und wurde aufgrund einer sorgfältigen Beobachtung innerhalb des Gruppengeschehens von ihr ausgewählt und mit den U3-Kindern umgesetzt.

 

Um das Thema einzuführen, wurden auf einer Papiervorlage die Umrisse der Kinder nachgezeichnet und die vier ausgewählten Körperteile „Mund“, „Augen“, „Hände“ und „Füße“ als Kärtchen auf die entsprechende Körperstelle geklebt.

 

Nach jedem Angebot hatte ein ausgewähltes Kind die Möglichkeit, sich für einen Körperteil zu entscheiden, welches dann im nächsten Angebot drangenommen wurde. Für das erste Angebot entschieden sich die Kinder für den Körperteil „Mund“. Mit einer Mundvorlage, die die Kinder wie ein Puzzle zusammenlegten, wurde gemeinsam besprochen, was wir alle im Mund haben und welche Funktionen die Zunge oder die Zähne haben. Anschließend wurden lustige Grimassen mit dem Mund nachgeahmt, um die Mundmotorik anzuregen.

 

Auch bei den anderen Angeboten, bei denen sich der Fokus auf die Augen, die Hände oder die Füße legte, haben die Kinder die Funktionen der jeweiligen Körperteile genauestens unter die Lupe genommen und weitestgehend ausprobiert. So gab es auch die Möglichkeit, auf einer Papiervorlage mit Farbe und Füllstoffen wie „Konfetti, Watte und Zeitungsschnipsel“ mit den Händen zu schmieren. Bei der Schmieraktion wurde somit festgehalten, dass man mit den Händen nicht nur klatschen oder winken, sondern auch wunderschöne Kunstwerke gestalten kann. Auch das Festhalten und Erkennen von visuellen Dingen wie Bildern war bei dem Angebot über die Augen sehr wichtig. Hierbei hatten sie die Aufgabe, mithilfe einer Zauberlupe Motive unter rot bekritzelten Strichen zu erkennen.

März 2024

Küken: Ausflug auf den Spielplatz

 

Langsam wird das Wetter wieder schöner und die Natur stellt sich auf den Frühling ein. Wir, die Kükengruppe des Strolchenests, haben daher am Freitag, 01.03.24, einen Ausflug auf den Spielplatz gemacht. Während die kleineren Kinder in unserem Turtle-Bus mitfahren durften, konnten die größeren Kinder die Strecke schon zu Fuß bewältigen.

 

Dort angekommen ging es gleich zu den Spielgeräten. Besonders beliebt waren die Rutsche, auf der die Kükenkinder schnell nach unten gesaust sind, und das Karussell, bei dem die Großen schon beim Anschubsen helfen konnten. Auch die Wippe und die Schaukel wurden ausgiebig erkundet. An den verschiedenen Spielgeräten haben die Kükenkinder vielfältige und umfangreiche Bewegungserfahrungen gemacht. Sie nehmen Beschleunigung, Rotation und Schwingung wahr und fördern ihren Gleichgewichtssinn. Sie gewinnen so Sicherheit ihren Körper im Griff zu haben. Nach 45 Minuten machten wir uns wieder auf den Rückweg, um uns im Kindergarten mit einem warmen Mittagessen zu stärken.

Küken2024n.jpg

Januar 2024:

Bei den Zwergen im Strolchenest

Nachdem es endlich mal bei uns geschneit hat, haben wir uns auch in der Zwergengruppe intensiv mit dem Thema Schnee beschäftigt. In Wannen schöpften wir mit Bechern, Löffeln und unseren Händen Spielschnee. Das weckte große Experimentierfreude bei den Kindern.  Wir bastelten Schneegirlanden und Schneemänner und dekorierten damit unser Zimmer und im Morgenkreis spielten wir Winterspiele und tanzten auf das Lied die Schneefrau. Die Schneefrau wurde zum absoluten Lieblingshit der Kinder. Immer wieder wünschten sie sich diesen Tanz und hatten viel Freude an der Bewegung.

Ende Januar fand außerdem unser Elternnachmittag statt. Auch hier griffen wir das Thema Winter auf. Wir tanzten und sangen zusammen unsere Winterlieder.

Als Überraschung für die Mamas und Papas, haben wir mit den Kindern Schneemänner aus Quark-Öl -Teig gebacken.

Die Freude war groß und wir hatten einen sehr schönen Nachmittag in unserem winterlich geschmückten Gruppenraum.

Zwergejan24b.jpg

Februar 2024:

Die Kinder der Spatzengruppe lernen ihren Körper kennen

 

Von Januar bis Februar führen die Kinder der Spatzengruppe des Strolchennest ein 8-wöchiges Projekt zum Thema „Das bin ich- Ich lerne meinen Körper kennen“ durch. In diesem Projekt dürfen sich die Kinder intensiv mit ihren äußeren Körperteilen auseinandersetzten und diese kennenlernen. Durch verschiedene Angebote wird dies den Kindern mit viel Spaß, Freude und sinnlichen Erfahrungen nahegebracht. Eingestiegen in das Thema wurde mit einem thematisch passenden Bilderbuch.

 

Auch mit einem Körperteile-Puzzle durften sich die Kinder bereits intensiv auseinandersetzen.

 

Mit dem „Körperteile Blues“ und Bewegungsangeboten können sich die Kinder aktiv mit ihrem eigenen Körper auseinandersetzen. Das kreative Erleben des Körpers bleibt durch Angebote wie das Gestalten von Hand- und Fußabdrücken und Actionpainting mit dem ganzen Körper, nicht aus.

 

Abgerundet und beendet wird das Projekt mit einem Gespräch über körperliche Unterschiede, um die Kinder auch auf die Körper von anderen zu sensibilisieren.

Die Kinder der Spatzengruppe lernen ihren Körper kennen.

 

Dana Celine Meid Auszubildende zur Erzieherin im Anerkennungsjahr

 

Januar 2024 Strolcheburg

 

Das Jahr startete in der Strolcheburg am 8.01.2024 mit unserem pädagogischen Tag. An diesem Tag blieb unsere Einrichtung wie immer geschlossen und unser Team plante alle Aktivitäten des kommenden Jahres fest und verteilte die Aufgaben entsprechend.

 

Die erste Veranstaltung dieser Art fand am 10.01.2024 mit unserem Elternnachmittag in der Strolcheburg statt. Hierbei wurde den Eltern die Möglichkeit geboten den Tagesablauf ihrer Kinder aus erster Hand zu erleben.  Zur Begrüßung hielten die Erzieherinnen zusammen mit den Eltern und Kindern das tägliche Ritual den Morgenkreis ab. Es wurde gemeinsam gesungen und alle Teilnehmer begrüßt. Anschließend konnten die Eltern beim gemeinsamen Essen neue Kontakte knüpfen und vertiefen. Die Eltern sorgten hier für die Köstlichkeiten und die Getränke wurden von der Einrichtung zu Verfügung gestellt. Ein weiteres Highlight war, dass die Eltern die Möglichkeit hatten ihre Kinder in der Interaktion mit anderen Kindern aus der Gruppe zu erleben.

Die Resonanz der Veranstaltung war durchweg positiv und man freute sich auf weitere kommende Veranstaltung im Hause der Strolcheburg.

Strolcheburg2024Kaffee.jpg

Dezember 2023 Strolcheburg:

Bei den Elfen wird es weihnachtlich!

 

Im Rahmen meiner Ausbildung, werde ich viel Zeit mit den Kindern verbringen, indem ich mit ihnen jede Woche fördernde Angebote durchführen werde.

 

In der Elfengruppe der Strolcheburg wird es weihnachtlich und die Elfen bereiten sich auf eine verzaubernde Weihnachtszeit vor. Dementsprechend werde ich passend dazu Angebote mit den Kindern durchführen. Gemeinsam mit den Kindern haben wir unser Gruppenzimmer in weihnachtliche Atmosphäre versetzt:  von Fensterdeko mit Schnee aus Watte bis hin zu Lichterketten und einem Weihnachtsbaum. Der Wichtel ist zum 01. Dezember in unsere Gruppe eingezogen und begleitet uns in der Weihnachtszeit. Ein Adventskalender durfte natürlich nicht fehlen, hier verbirgt sich hinter jedem Türchen ein Angebot: Plätzchen backen, Weihnachtsdeko basteln oder eine Bilderbuchbetrachtung. Das erste Türchen wurde bereits geöffnet, die Elfen freuen sich auf weitere Türchen und auf eine aufregende weihnachtliche Zeit.

 

Wir würden uns auf, von Ihnen mit den Kindern, gebastelte weihnachtliche Deko freuen. Diese werden wir an unsere Pinnwand im Flur aufhängen. Vielen Dank!

Laura Zeh, Auszubildende zur Erzieherin (PIA), erstes Ausbildungsjahr.

Elfenab12.2023.jpg

November 2023

Lichterfest in der Strolcheburg

 

Am 06.11.2023, hat sich die Strolcheburg der Strolche Rhein-Neckar gGmbH dazu entschlossen nach langer Corona-Pause St. Martin endlich wieder für die Kinder und ihren Familien zu organisieren.

 

Bereits einige Tage zuvor begann die Vorbereitung für St. Martin, in dieser Zeit wurde zusammen mit den Kindern fleißig an den Laternen gebastelt.

 

Die einzelnen Gruppen entschieden sich für verschiedene Motive der Laternen, so wurden in der Elfengruppe Schnecken, in der Koboldgruppe Kürbis/Hexenhüte und bei den Trollen Eulen gebastelt. Auch Lieder wie „Ich gehe mit meiner Laterne…“ oder „Durch die Straßen auf und nieder…“ wurden zusammen mit allen Gruppen in einem gemeinsamen Singkreis geübt.

 

Am Morgen des 06. Novembers versammelten sich alle drei Krippen-Gruppen im Gruppenraum der Trolle. Dort wurde den Kindern die Geschichte des St.Martin kindgerecht mithilfe von Holzfiguren nahegebracht. Durch die Holzfiguren, die St. Martin, das Pferd und den Bettler darstellten, erfuhren die Kinder, mit welchen guten Taten St. Martin den armen Menschen half und warum wir diesen Tag gemeinsam feiern. Und natürlich auch wie wichtig teilen für jeden sein kann!

 

Gegen 17 Uhr startete der Laternenumzug zusammen mit den Eltern und Geschwisterkindern der Krippenkinder, vor den Türen der KiTa-Einrichtung. Trotz des Regens, der um diese Uhrzeit begann vom Himmel zu fallen, wurden nicht nur die geübten Lieder gesungen, sondern auch die gebastelten Laternen eifrig in die Höhe gestreckt.

 

Nach einer kurzen Runde über den Schulhof der Parkringschule St. Leon-Rot, versammelten sich alle drei Gruppen im Spieleraum der Räuberhöhle. Dort wurde in einem kleineren Umfang, ein zweites Mal die Laternen präsentiert und die Lieder gesungen. Wohlverdient bekamen die Kinder zum Schluss nicht nur einen Kinderpunsch, sondern auch ein St. Martinmännlein. Keine Sorge, auch die Eltern sind nicht leer ausgegangen und durften sich bei einem heißen Glühwein oder Punsch, den der Elternbeirat ausschenkte, aufwärmen.

Oktober 2023

Strolchenest Zwergengruppe:

 

Auch wenn es sich noch nicht so anfühlt, Ist bei uns in der Zwergengruppe der Herbst eingezogen. Wir erfahren die verschiedenen Obstsorten mit allen unseren Sinnen. Dazu gehören besonders die Trauben, Äpfel und Birnen, die wir auch bei unseren Spaziergängen wiederfinden und betrachten.

Im Morgenkreis begleiten uns Fingerspiele und Herbstlieder. Auch das Gestalten kommt nicht zu kurz. Wir malen, basteln, kleben und dekorieren damit unser Zimmer.

Es ist schön zu sehen, mit wieviel Freude die Kinder bei den Angeboten mitmachen und mit uns den Herbst begrüßen.

Zwerge2023.jpg
Zwrge2023b_edited.jpg

Juni 2023 Feengruppe:

Endlich wieder Sommer

Nach dem langen Winter freuen sich die Feenkinder nun wieder auf Spaziergänge ohne dicke Winterjacke und Matschhose.

Bei tollem Sonnenschein heißt es endlich: „Schuhe an, Sonnenhut nicht vergessen und los geht´s“.

Unser Weg führte uns an vielen Hühnern vorbei, welche immer schön anzuschauen sind. Aber unser eigentliches Ziel waren die Pferde.

Wir sind zu den Koppeln gelaufen um ihnen „Hallo“ zu sagen. Und wir hatten Glück. Ein kleines Pony mit hellem Fell stand heute ganz nah am Zaun, sodass wir es beim Fressen beobachten konnten. So ein Pony hat ganz schön viel Hunger.

Als es weiter ging, durfte natürlich ein kurzer Stopp bei unserem Lieblingsesel Ibo nicht fehlen. Leider war Ibo nirgends zu sehen- nicht auf seiner Koppel und auch nicht in seinem Stall- bestimmt war er eine Runde spazieren.

Nachdem wir alle Tiere besucht hatten, machten wir auf dem Rückweg zur Feengruppe eine kleine Spielpause auf dem Spielplatz. Rutschen und Schaukeln macht einfach superviel Spaß!

Wir freuen uns schon auf unseren nächsten Ausflug. Vielleicht haben wir dann auch Glück und treffen Ibo.

 

Bis dahin verbringen wir die Vormittage gerne in der Feengruppe und spielen, bauen, lesen und singen dort. Und unser Garten ist auch nicht zu verachten. Dort können wir die größten Sandburgen bauen und in unserer Vogelnestschaukel bis in den Himmel schaukeln.

Feen2023.jpg
Feen2023a.jpg

April 2023 

Aktionstag Strolchenest in der Bücherei

Am 18.04.23 machten wir uns auf den Weg zur Gemeindebücherei in St. Leon. Jeweils zwei Kinder der Zwergengruppe, der Spatzengruppe und der Kükengruppe waren dabei. Die zuletzt ausgeliehenen Bücher brachten wir zurück und erkundeten die Bücherei nach neuen Büchern. Die Kinder zeigten großes Interesse und fanden viele neue Bücher, die sie fürs Strolchenest ausgeliehen haben. Ein herzliches Dankeschön an Frau Engelmann, die extra die Türen für uns geöffnet hat. 

original.jfif

April 2023: 


Ostern im Strolchenest


In den letzten Wochen haben wir uns auf den Frühling und auf Ostern vorbereitet. Für unser Zimmer haben wir verschiedene Dinge gebastelt z.B. Ostereier mit der Murmeltechnik gestaltet, Schmetterlinge mit Schwämmen gedruckt und Sonnen aus Handabdrücken geklebt. In unserem Singkreis mit allen Gruppen haben wir das Lied „Die Vögel singen wieder“ gesungen und das Singspiel „Saß ein kleiner Hase“ kennengelernt: Ein Kind durfte den Osterhasen spielen, während die anderen Kinder ihn mit Eiern, Farben und Pinseln versorgten, damit er Ostereier bemalen kann. Dann war es endlich soweit. Am Donnerstag, den 06.04.23, haben wir uns in unserem Krippengarten auf die Suche gemacht und tatsächlich, der Osterhase hat für jedes Kind etwas versteckt. In jedem Nest waren eine kleine Gießkanne, ein Kreideei und ein Schokololli in Hasenform. Vielen Dank, lieber Osterhase, für die tollen Geschenke.

Februar 2023: 


Strolchenest: Ausflug in die Bücherei

Am 28.02.2023 haben wir einen Ausflug zur Gemeindebücherei St. Leon gemacht. Den zweijährigen Kindern in den Gruppen im Strolchenest geben wir im Rahmen unserer Aktionstage die Möglichkeit, ihre Fähigkeiten altersentsprechend zu fördern und gestalten, darauf bezogen, pädagogische Angebote. Da wir in den Gruppen gerade mit den Kindern sehr viel lesen und die Kinder daran starkes Interesse zeigen, haben wir eine Kooperation mit der Bücherei im Ort geschlossen.

Zu dem Ausflug durften jeweils zwei Kinder aus unseren drei Gruppen mit. Direkt nach dem Frühstück machten wir uns auf den Weg und wurden vor der Bücherei schon von Linda Engelmann begrüßt, die uns beim Stöbern geholfen hat. Auf dem Hinweg wurde von den Kindern schon fest geplant, welche Bücher sie anschauen wollten, ob Feuerwehr, Autos oder auch Giraffen – das Interesse war groß. Linda konnte uns bei diesen Buchwünschen sehr schnell helfen und jedes Kind konnte sich nun Lesestoff aussuchen, anschauen und auch später zum Tresen bringen, um diese auszuleihen. Hierzu bekamen wir tolle Stofftaschen von Linda und die Kinder durften ihre eigens ausgeliehenen Bücher auch anschließend selbständig tragen. Der Stolz und die Freude waren sehr groß. Nach einer Stunde in der Bücherei haben wir uns wieder auf den Rückweg in die Krippe zum Mittagessen gemacht. Danach wurden die neuen Bücher erstmal den anderen Kindern ganz begeistert vorgestellt. Es war ein toller und interessanter Ausflug. Vielen herzlichen Dank an Linda für die tolle Kooperation, wir kommen bald wieder!

Feengruppe: Nach dem Fasching ist vor dem Frühling

Am Aschermittwoch haben sich die Feenkinder von ihren wunderschönen Clowns verabschiedet. Die Faschingszeit ist leider zu Ende.

Allerdings ist das für uns kein Grund zu trauern, denn nun starten wir gemeinsam in den Frühling.

Unser Feenzimmer soll uns in der kommenden Zeit mit vielen bunten Basteleien erfreuen.

Angefangen haben wir mit farbenfrohen Blumen für unsere Fenster. Hierfür haben wir zuerst Transparentpapier in den verschiedensten Farben ausgesucht. Nachdem sich die Feenkinder nach und nach jeweils drei verschiedene Farben für ihre Blume ausgesucht haben, wurden diese als Kreise in unterschiedlichen Größen ausgeschnitten.

Weil es so viel Spaß macht haben wir die Kreise vor dem zusammenkleben noch zerknüllt und wieder auseinander gestrichen. Als erstes bekam der größte Kreis einen Klecks Kleber in seine Mitte, denn hierauf wurde der mittlere Kreis geklebt. Auf den mittleren Kreis, kam nun auch ein Klecks Kleber in die Mitte, sodass wir den kleinsten Kreis aufkleben konnten.

Zu guter Letzt bekamen noch alle Blumen einen grünen Stiel aus Transparentpapier. Dank der fleißigen Helferlein kann unsere Blumenwiese an den Fenstern nun wachsen und gedeihen.

Wer neugierig ist kann sich unsere Kunstwerke gerne in der Alten Schulstraße 1 in St. Leon anschauen. Unsere Rollläden sind auch am Wochenende geöffnet 😊.

Februar 2023


Spaßtag in der Strolcheburg


Als Vorbereitung für Fasching gab es in der Strolcheburg eine große Überraschung. Im Turnraum warteten 440 knallbunte Luftballons auf die Kinder. Hierbei hatten sie die Möglichkeit sich selbst zu entscheiden, ob sie am Impuls teilnehmen möchten. Voller Freude stürmten wir in den Turnraum, wobei uns einige Luftballons entgegenkamen. Passend hierzu haben wir das Lied „Ein großer, ein runder, ein roter Luftballon“ gesungen und dabei getanzt. Während des Impulses kamen die Kinder immer wieder auf eigene Ideen, wie zum Beispiel: Die Luftballons hin und her werfen, diese an die Wand hängen und haben die Farbe der Luftballons mit Obst und Gemüse verglichen. Somit konnten wir den Kindern ein Lächeln ins Gesicht zaubern und haben im Anschluss unseren regulären Gruppenalltag fortgesetzt.

Das Strolcheburg-Team

Die Feenkinder begrüßen ihre neue Betreuerin und die


 bunte Faschingszeit in ihrer Gruppe



Fasching stand vor der Tür und die Feenkinder wollten ihren Gruppenraum in dieser närrischen Zeit ganz bunt gestalten.

Damit viele bunte Basteleien bei uns Einzug halten konnten, brauchten wir viele fleißige Helferlein. Jedes Kind durfte mithelfen und malen, basteln und kleben.

Dieses Jahr fanden wir Clowns ganz toll. Mit ihnen schmückten wir unser Feenzimmer stimmungsvoll und farbenfroh.

Am Rosenmontag durften die Feenkinder verkleidet zum spielen kommen. Alle waren herzlich willkommen. Egal ob als Clown, Prinzessin oder Bär – jedes Kind durfte die Faschingsparty mit Musik, Leckereien und Spielen genießen.

Nach dem Fasching ist vor dem Frühling.

Mit unserer neuen Mitarbeiterin, Silke Lang aus Rot, starten wir in der Feengruppe bald in den Frühling.

„Ich freue mich sehr auf die Kinder, um mit ihnen bei Sonnenschein im Garten zu spielen.“

Falls auch Ihr Kind teil der Feengruppe werden möchte, würden wir uns sehr freuen.

Februar 2023


​Die Kinder der Strolcheburg entdecken das Kunstatelier

Im Zuge meiner Ausbildung und der abschließenden Facharbeit verbringe ich viel Zeit mit unseren Kindern im Kunstatelier der Strolcheburg.

Wir experimentieren mit den unterschiedlichsten Malmaterialien und Farben. Die Kleinen haben großen Spaß daran mit allen Sinnen zu erkunden, wie sich Fingerfarbe anfühlt und wie es aussieht, wenn man Spuren mit dem Körper oder auch mit Spielzeugen auf dem Papier hinterlässt. Durch diese Erfahrungen werden Kreativität sowie das künstlerische und visuelle Denken der Kinder gefördert. Außerdem schulen sie ihre motorischen Fähigkeiten. Die Werke der kleinen Künstler schmücken unsere Strolcheburg und werden von jedem bewundert.

Im Kunstatelier in der Krippe liegt der Fokus aber nicht auf dem Endprodukt, sondern auf dem künstlerischen Prozess selbst.

Wie man sieht, haben die Kleinsten riesigen Spaß dabei und toben sich richtig aus.


Jenny Keßler Auszubildende PIA 3 


Januar  2022


Leben und Spielen im neuen Anbau 

Das erste halbe Jahr nach dem Einzug der Trolle-Gruppe in den Anbau der Strolcheburg ist vergangen. 

Zeit für eine erste Bilanz und ein erstes Resümee.​


Das Warten und die Vorfreude auf die angebauten Räume haben sich wirklich gelohnt. Die Trolle Kinder finden die neue Unterkunft toll. Ist doch manches auch etwas ganz Besonderes. Wie z.B. die Fenster, die rundum bis zum Boden reichen und einen tollen Ausblick bieten. Oder auch der neue Schlafraum, der genügend Platz zum Schlafen und Ausruhen liefert.

Nach dem Einzug haben die Trolle Kinder fleißig mit angepackt, um unseren Gruppenraum zu verschönern und einzurichten. Anfangs füllte das Erkunden der Umgebung und das aus dem Fensterschauen einen großen Teil unseres Gruppenalltags aus.


Mittlerweile haben wir uns sehr gut eingelebt und alles hat seinen Platz. Der große Gruppenraum ist in verschiedene Spielbereiche unterteilt, so dass die Wünsche und Bedürfnisse der Kinder unter einen Hut gebracht werden können.


Neu ist auch unser Atelier im Altbau für alle Strolchekinder in der Burg.

Hier gibt es für alle Krippenkinder das richtige Material und die passende Ausrüstung für allerlei künstlerische Techniken. Selbst für die Allerkleinsten ab einem Jahr wird ein Projekt angeboten, das wirklich machbar ist.

Dabei geht es vor allem ums Experimentieren, Ausprobieren und Erproben – damit die U3-Kinder verschiedene Materialerfahrungen sammeln und künstlerische Techniken ganzheitlich mit allen Sinnen erleben können.

Das neue Atelier bietet auch für unsere Auszubildenden ideale Projektmöglichkeiten.

Das Team der Strolcheburg freut sich auf eine ereignisreiche Zeit in den schönen und großen Räumen.

Dezember 2022


PIA Auszubildende mit bewertetem Angebot


Vielfalt eines Aktionstabletts

Mein Name ist Celine Thome, ich bin 20 Jahre alt und seit dem 1. September 2022, darf ich meine praxisintegrierte Ausbildung bei der Strolche Rhein-Neckar gGmbH absolvieren. 


Am Montag, dem 14.11.2022, hatte ich meinen ersten Praxisbesuch, an dem eine Lehrerin meiner Schule in unsere Einrichtung kam um mich zu bewerten. Im Rahmen der Vorgaben galt es mindestens zwei Kinder auszuwählen und eine Zeit von 15 bis 30 Minuten einzuhalten und ein für die Altersgruppe ansprechendes Bildungsangebot zu gestalten. Nach reichlicher Beobachtung der teilnehmenden Trollekinder bin ich zu dem Entschluss gekommen, ihre Begeisterung am Schöpfen, Umfüllen und Fühlen aufzugreifen und in diesem Sinne ein Aktionstablett zur vielfältigen Förderung anzubieten.

Zu Beginn meines Angebots ließ ich die Kinder sich auf einen Teppich hinsetzen und stellte ihnen ein Tablett mit vier Schüsseln vor die Nase. Die Schüsseln wurden mit unterschiedlichen Materialien, wie Pompons, Reis, Kichererbsen und Spiralnudeln, befüllt. Nachdem sie mir beantworten konnten, was ich ihnen hingestellt hatte, waren die beiden sogleich interessiert, mit den Rohstoffen anzufangen. Ich setzte sie somit kurzerhand an einen Tisch und stellte ihnen jeweils ein Tablett mit Schüsseln, einem Trinkbecher, einer Muffin-Form, einer Schöpfkelle und einer Zange zum Hantieren hin.

Die Kleinen durften sich nun selbst an die Materialien heranwagen und austesten, die Sachen mit der Zange oder der Schöpfkelle von einer Schüssel in die andere zu befördern. Dabei stellten sie fest, dass die Kichererbsen und der Reis viel einfacher zu schöpfen sind, als mit der Zange zu greifen.

Ihrer Kreativität sowie ihrer Fantasie waren keine Grenzen gesetzt und sie hatten die Möglichkeit sich gänzlich auszuprobieren. Somit wurden aus Reiskörnern, kleine Landschaften mit Hügeln und aus Pompons, die sie in Muffin-Formen legten, selbstkreierte "Pompon-Muffins".

Zusätzlich schaffte es eins der Kinder, mir die unterschiedlichen Beschaffenheiten der verschiedenen Rohstoffe zu nennen. Beispielweise, dass eine Nudel, ein Reiskorn und eine Kichererbse, bevor sie ins heiße Wasser kommen, noch zu hart zum Kauen sind.


Am Ende hätten die Zwei liebend gerne noch weiter experimentiert, jedoch wurden sie von mir zurück in die Gruppe gebracht, um weiter am Freispiel teilzunehmen. Zu guter Letzt wurde das Bildungsangebot zusammen mit der Praxislehrerin ausführlich reflektiert und Einzelheiten besprochen, wie man in manchen Situationen die Kinder besser im spielerischen Lernprozess unterstützen kann.Ihrer Kreativität sowie ihrer Fantasie waren keine Grenzen gesetzt und sie hatten die Möglichkeit sich gänzlich auszuprobieren. Somit wurden aus Reiskörnern, kleine Landschaften mit Hügeln und aus Pompons, die sie in Muffin-Formen legten, selbstkreierte "Pompon-Muffins".

Zusätzlich schaffte es eins der Kinder, mir die unterschiedlichen Beschaffenheiten der verschiedenen Rohstoffe zu nennen. Beispielweise, dass eine Nudel, ein Reiskorn und eine Kichererbse, bevor sie ins heiße Wasser kommen, noch zu hart zum Kauen sind.

Am Ende hätten die Zwei liebend gerne noch weiter experimentiert, jedoch wurden sie von mir zurück in die Gruppe gebracht, um weiter am Freispiel teilzunehmen. Zu guter Letzt wurde das Bildungsangebot zusammen mit der Praxislehrerin ausführlich reflektiert und Einzelheiten besprochen, wie man in manchen Situationen die Kinder besser im spielerischen Lernprozess unterstützen kann.

Vorbereitungen für Weihnachten bei den Spatzen


In der Spatzengruppe des Strolchenests ist pünktlich zum 01. Dezember alles weihnachtlich geschmückt. Gemeinsam mit den Erzieherinnen haben die Kinder allerlei Weihnachtsdekoration gebastelt. Von Sternen aus Tonpapier, die mit Glitzer bestreut wurden bis hin zu Weihnachtselchen aus Papptellern. Die Nikolaussocken der Kinder haben ebenfalls einen Platz im Zimmer gefunden und hängen bereit, um vom Nikolaus abgeholt und befüllt zu werden. Dafür stimmen sich die Kinder bereits fleißig mit Liedern ein. Ein Adventskalender durfte bei den Vorbereitungen nicht fehlen. Hier haben sich die Erzieherinnen etwas tolles ausgedacht. Es wurden 24 goldene Sterne als Türchen aufgehängt. Hinter den Türchen verbergen sich verschiedene Aktionen wie Plätzchen backen, Punsch zubereiten oder ein Bilderbuchkino. Das erste Türchen wurde bereits geöffnet und löste große Freude in den Kindern aus. Die Spatzenkinder sind ganz aufgeregt und freuen sich auf weitere Türchen. 

November 2022 


St. Martin in der Strolcheburg

In der Strolcheburg hieß es auch dieses Jahr wieder „Durch die Straßen auf und nieder leuchten die Laternen wieder…“ Bei einem gemütlichen gemeinsamen Frühstück konnten wir uns schon auf Sankt Martin einstimmen und die Vorfreude auf den Martinsumzug wurde immer größer. Schon ein paar Tage zuvor wurde an den bunten Laternen gebastelt, sodass diese den anderen Gruppen bei einem kleinen Martinsumzug im Flur präsentiert werden konnten. Während jede Gruppe ein unterschiedliches Lied geübt hat und mit den leuchtenden Laternen durch den Flur gelaufen sind, konnten die Kinder der anderen Gruppen diese mit funkelnden Augen betrachten. Wie es für Sankt Martin üblich ist, erhielt jedes Kind zur Feier des Tages und zum Abschluss unseres Umzuges ein Martinsmännchen.

November 2022 


St. Martin im Strolchenest


Nach einer langen Coronapause konnte am Mittwoch, den 09.11.2022 endlich wieder unser Martinsumzug stattfinden. Wir trafen uns auf dem Spielplatz im Neubaugebiet in St. Leon und starteten mit einem gemeinsamen Begrüßungskreis. Es ging mit vielen leuchtenden Laternen los in Richtung Wald. Bei einem weiteren Stopp haben wir noch ein Laternenlied gesungen. Nach dem Umzug spielten die Erzieherinnen noch in einem großen Kreis das Martinsstück vor. Um den Abend ausklingen zu lassen, gab es für die Kinder und Erwachsenen Martinsmänner und Laugenstangen zur Stärkung. Auch Kinderpunsch und Glühwein durften nicht fehlen, womit wir uns aufwärmen konnten. Es war sehr schön, mal wieder gemeinsam ein Fest zu feiern.

Das Strolchenestteam

November 2022 


2022 Elfengruppe

„Wir bringen den Herbst in die Strolcheburg!“

In der vergangenen Woche haben sich die Kinder der Elfengruppe mit dem Thema „Herbst“ beschäftigt.

An einem sonnigen Herbsttag hatten die Kinder die Möglichkeit, die Natur zu beobachten, zu erkunden und die unterschiedlichsten Naturmaterialien mit allen Sinnen zu erleben. Bei einem Spaziergang sammelten die Kinder viele Kastanien und viele bunte Blätter, die von den Bäumen gefallen sind. 

Die Kinder und die Erzieherinnen hatten eine fabelhafte Idee für die herbstliche Basteleien. Farbenfrohe Kunstwerke aus bunten Naturmaterialien, Papier, Farbe und etwas Kleber haben unseren Flur in der Strolcheburg in ein fröhliches Herbstlandschaft verwandelt.

Juli 2022 Elfengruppe

Das Bienenprojekt bei den Elfen

Die Elfengruppe aus der Strolcheburg hat im Juli 2022 das Bienenprojekt gestartet. Unsere fleißige Biene SumSum hat uns auf dieser Reise begleitet. Wir begrüßten sie jeden Morgen mit dem Lied: „Sum sum sum Bienchen sum herum“. Im Morgenkreis erzählte sie uns immer spannende Geschichten und wir durften sogar den Honig probieren, den sie uns brachte.

Beim Bienenprojekt wurde viel gesungen, gebastelt und leckere Honigkekse gebacken. Die Honigkekse waren sehr köstlich :) Wir hatten sogar eine lustige und unterhaltsame Bienenparty.

Am Ende unseres Bienenprojekts spazierten wir, bei strahlender Sonnenschein, zum Imker in St. Leon-Rot. Die Familie Kahlenberg hat auf uns gewartet und uns herzlich empfangen. Sie erzählten uns über die fleißigen Honigbienen. Anhand der Schaubilder erklärte uns Herr Kahlenberg den Unterschied zwischen Königin und den Arbeitsbienen. Dabei konnte der Bau der Waben beobachtet werden. Wir haben viel über das Leben der Bienen gelernt und wie der Honig ins Glas kommt. Zum Schluss durften die Kinder natürlich noch den Honig kosten.

Wir bedankten uns herzlich und kehrten beeindruckt in die Strolcheburg zurück.

Juli 2022 Feengruppe

Familienausflug der Strolcheburg Rot

Am Samstag, den 09.07.2022 war es soweit. Nach drei Jahren war es den Strolchen endlich wieder möglich, einen Famillienausflug zu veranstalten.

Dieses Jahr war das Ausflugsziel der Tierpark in Malsch. Pünktlich um 9 Uhr trafen sich alle Eltern und Kinder auf der großen Wiese inmitten des Parks.

Nach einer kurzen Begrüßung durch die pädagogische Leitung starteten die Kinder zusammen mit den Eltern zu einer ausführlichen Erkundungstour durch den Park.

Es wurden Tiere beobachtet und fotografiert, gefüttert und gestreichelt. Der Spielplatz entpuppte sich als Paradies für alle Kleinkinder. Hier konnte man klettern und rutschen, schaukeln und toben.

Zur Stärkung zwischendurch hatten die Eltern allerlei Leckereien vorbereitet und so ein tolles Buffet gezaubert, das keine Wünsche offenließ. Dadurch konnte sich jeder stärken um für den nächsten Rundgang gewappnet zu sein.

Gegen 12 Uhr ging dieser gelungene und ereignisreiche Vormittag voller neuer Eindrücke zu Ende.

Einen ganz herzlichen Dank an die Elternbeiräte für die Planung und an alle Erzieherinnen, Eltern und Kinder, die diesen wunderschönen Vormittag möglich gemacht haben.

Juni 2022 Feengruppe

Sommer, Sonne, Sonnenschein, Eis und Spaß

Der Sommer ist nun endlich mit ganz vielen Sonnenstunden bei uns angekommen. Nach einem langen Winter freuen wir uns über jede warme Minute, die wir draußen genießen können.


Die Feengruppe trifft sich jeden Montag bis Freit ab 08:30 Uhr bis 11:30 Uhr in der Alten Schulstraße 1 in St. Leon zum Spielen, Singen, Basteln, Spazieren gehen und Spaß haben.

Egal ob drinnen oder draußen – wir genießen die gemeinsame Zeit sehr.

Bei schönem Wetter zieht es uns nicht nur in unseren wunderschönen Garten zum Schaukeln, Sandeln und Fahrzeuge fahren, sondern auch auf die Straßen. Mit unseren Kinderwägen machen wir uns gerne zu Spaziergängen auf um allerhand zu entdecken.


Am Montag, den 13.06.2022 führte uns unser Weg zum Eiscafé Negri Italia in der Kronauer Straße 20 in St. Leon. Das Wetter war super schön und die Sonne strahlte mit voller Kraft. Der Inhaber, Mauro Negri, öffnete seine Türen für uns extra etwas früher, damit wir genügend Zeit hatten, sein leckeres Eis zu genießen. Jedes Feenkind bekam eine große Kugel Vanilleeis und eine große, knusprige Waffel von Herr Negri geschenkt. Dafür sagen wir auch auf diesem Weg nochmal ein Riesen großes DANKE. Über so leckere Spenden freuen sich die Kinder besonders.

Juni 2022 Elfengruppe

Unsere Auszubildende Jenny Kessler hat im 2. Ausbildungsjahr mit großem 

Engagement ein umfangreiches Angebotsprojekt in der Strolcheburg durchgeführt.


In der Elfengruppe fand vom 16. März bis zum 06. Mai 2022 das Projekt „Die Naschkatzen und Schleckermäulchen gehen auf Esspetition“ statt.


Wir haben uns eingehend mit der Herkunft und Entstehung unserer Nahrungsmittel, dem Anbau und Ernten von Kräutern, mit dem Zubereiten von Speisen und mit den wichtigsten Küchenregeln auseinandergesetzt. Gemeinsam kauften wir im Gartenglück alles für das Pflanzen von Kräutern. Außerdem besorgten wir frisches Obst auf dem Wochenmarkt. Hiervon bereiteten wir einen leckeren Obstsalat zu.


Brötchen backen, selbst belegen und zum Frühstück verspeisen war auch Teil unseres Projektes und hat eine Menge Spaß gemacht.

Zum Abschluss wurde unser Turnraum zum Eltern-Atelier umfunktioniert. Alle Elfeneltern konnten anhand von Plakaten jeden einzelnen Projektschritt nachvollziehen und gezielt Fragen stellen.

Alle waren sich einig: Dies war ein spannendes und ausgesprochen leckeres Projekt. 

Mai 2022, die Kobolde fahren in den Zoo:

“Geh’n wir in den Zoo Zoo

ich freu mich ja schon so so.

Geh’n wir in den Zoo Zoo

ich freu mich ja schon so.”


Passend zum diesjährigen Projekt “Die Tiere unserer Welt” hat die Koboldgruppe vergangene Woche die Tiere im Karlsruher Zoo besucht.

Um 8.02 Uhr am Freitagmorgen ging es los, der Zug am Roter Bahnhof konnte abfahren. Eine aufregende Zugfahrt und ein stärkendes Frühstück später konnte es dann endlich losgehen. Die Kobolde konnten Robben und Pinguinen beim Tauchen zusehen und den Eisbär beim Streifzug durch sein Gehege beobachten. Die Erdmännchen sagten uns von ihren Aussichtspunkten freundlich ‘Guten Morgen’ und der Schneeleopard war noch gar nicht aufgestanden, sodass wir ihm beim Schlafen zusehen konnten. Die Schneeeulen bekamen ihre Frühstück in Form von Mäusen und Küken serviert, während die Zebras sich mit frischem Gras zufrieden gaben.

Ein besonderes Highlight für die Kinder waren die Affen. Egal ob die beeindruckenden Schimpansen, die frechen Berberaffen oder die süßen kleinen Bartaffen, Löwenäffchen und Totenkopfaffen.


Die Raubtiere waren bei der Hitze eher faul unterwegs, sodass wir den Leoparden und die Löwin nur schlafend beobachten konnten. Aber dafür war im Exotenhaus bei den bunten Vögeln und Fischen dann umso mehr los.

Der krönende Abschluss war für die Kinder dann der Streichelzoo, wo die Ponys, Ziegen und Schafe Jungtiere bekommen haben, denen wir ganz nah kommen durften.


Mit einer Portion Pommes gestärkt haben sich die Kobolde dann am Mittag wieder auf die Heimreise begeben, von der die Kinder allerdings vor lauter Erschöpfung gar nichts mitbekommen haben.

Es war ein wunderschöner und spannender Tag bei den Kobolden.

Mai 2022

Schildkröten im Strolchenest

Das Strolchenest bekommt Zuwachs der besonderen Art. Dass wir Kinder im Alter von 1-3 Jahren betreuen ist altbekannt, doch nun bekommt die Spatzengruppe neue Gruppenmitglieder. Zwei Schildkröten dürfen noch im Mai bei uns einziehen.

Der Weg der kleinen Reptilien zu uns wurde durch einen unserer regelmäßigen Spaziergänge mit den Kindern geebnet. Hierbei kamen wir mit verschiedenen Nachbarn des Strolchenests ins Gespräch, die uns sogleich ihre gepanzerten Mitbewohner vorstellten.

Die Kinder waren hellauf begeistert und zeigten großes Interesse an den Tieren. Aus diesem Grund haben wir uns nach sorgfältiger Abwägung gemeinsam dazu entschlossen, dass auch die Spatzengruppe ein Zuhause für diese besonderen Lebewesen werden soll.

An dieser Stelle wollten wir uns noch einmal herzlich bei all den engagierten und hilfsbereiten Teammitgliedern, Eltern und Nachbarn bedanken. Durch Ihre Unterstützung haben wir nun alle notwendigen Materialien, um unseren neuen Bewohnern ein liebevolles Zuhause bieten zu können. Für die großartigen Helfer aus der Nachbarschaft haben die Spatzenkinder Schildkrötenbilder gebastelt. Wir freuen uns auf eine spannende und lehrreiche Zeit mit den Kindern und den Schildkröten.